Mittwoch, 10. Juni 2015

In unserer Wäschetrocknerzeit sieht man ja kaum noch Wäsche draußen - aber manchmal doch ...


Liebe Grüße - Monika

Kommentare:

  1. Wir haben auch keinen und die Buxen flattern fröhlich im Wind.
    LG Ottimaks

    AntwortenLöschen
  2. Ein selten gewordenes Bild in unserer Zeit oh ja. Das Bild hat fast schon Kultstatus. Meine Wäsche kommt auf die Wäschespinne bei schönem Wetter ansonsten in den Trockner.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  3. ...und sie duftet so schön nach Frische, wenn sie draußen hängt. meinen Trockner benutze ich nur im Winter und in Notfällen. Wußte nicht das aufgehängte Wäsche so hübsch an der Leine aussieht, das trifft die Alltagsfotografie!
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
  4. Bei mir immer, sobald die Sonne durchguckt. Siehst so schön erdig und friedlich aus, solch flatternde Wäsche im Wind.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ....stimmt, hat was bodenständiges - mal abgesehen vom ökologischen Standpunkt ...

      Löschen
  5. ...nicht so flatternd auf der Wäscheleine, mehr so auf dem Wäscheständer - ohne flattern- aber an der frischen Luft *lach*

    Deine Fotos sind beeindrucked!

    liebe Grüße aus dem Garten schickt Dir Traudi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ... ist ja auch praktischer - verstellbar eben :-)

      Löschen
  6. ...der "weiße Riese" war es aber wohl nicht ;)

    Liebe Grüße
    Björn :)

    AntwortenLöschen
  7. Ich glaub nur Du schaffst es, so etwas so romantisch festzuhalten.^^
    Tolle Aufnahme.
    Und weißt Du was? Ich besitze erst seit 3 Wochen einen Trockner.^^

    Liebe Grüße
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön - man kann ja auch ohne Trockner glücklich werden :-)

      Löschen
  8. Nice theme and great image!
    Greetings,
    Maria

    AntwortenLöschen
  9. Wir haben keinen Trockner. Trotzdem: so malerisch hängt unsere Wäsche nicht auf der Leine :-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
  10. @ Alle

    Herzlichen Dank für eure Gedanken zum Bild - Monika

    AntwortenLöschen
  11. Oh, ich glaube, an Wäschetrocknern liegt das nicht sondern eher an der Zeit, die man fürs Aufhängen und Abnehmen braucht. Vor allem da die meisten Frauen heute auch erwerbstätig außer Haus arbeiten. Wenn die Wäsche zwischenzeitlich vollregnet, hat man die ganze Arbeit noch einmal. Das handhaben - leider - auch wir so. Wenn ich nicht ganz sicher zuhause sein kann, hänge ich die Wäsche im Haus auf. Einen Trockner hatten wir nur mal sehr kurzfristig nach der Geburt des dritten Kindes. Aber da die Trockner die Wäsche vorzeitig altern lassen und beschädigen, waren wir sehr schnell davon wieder abgekommen.
    In unserem Ort sieht man Wäsche auf der Leine auch nicht gern .... es gibt leider diese "ungeschriebenen Gesetze", an die sich viele Leute halten .... in kleineren Ortschaften zumindest ... ich bin da allerdings schon immer ein bißchen Bohémien gewesen und hänge die Wäsche so und wann es mir gefällt.

    Liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Trockner ist schon sehr praktisch - und ich nutze ihn auch, finde aber auch flatternde Wäsche im Garten irgendwie bodenständig und manchmal auch idyllisch :-)

      Liebe Grüße - Monika

      Löschen
  12. ein ganz tolles Foto, die Art wie du uns deine Alltagsphotographie zeigst, wunderschöne Lichtaufnahme....!!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank - für diesen und all deine lieben anderen Kommentare - ich freue mich sehr darüber !

      Viele Grüße - Monika

      Löschen